Intelligente Chemikaliendosierung reduziert Betriebskosten bei Flotationsanlagen

HUBER Chemikaliendosierung DIGIT-DOSE setzt neue Maßstäbe für einen effizienten Betrieb von Flotationsanlagen

Für die industrielle Abwasservorreinigung ist die Flotationstechnologie nicht mehr wegzudenken. Mit diesem Verfahren werden effektiv Schwebstoffe, Fette und partikuläre Verunreinigungen aus dem Produktionsabwasser entfernt. Um auch gelöste Schmutzpartikel in partikuläre Stoffe zu überführen werden Fäll- und Flockmittel zu dosiert. Hierdurch kann die Reinigungsleistung enorm gesteigert werden, allerdings sind die Fäll- und Flockmittel auch der größte Faktor für die Betriebskosten der Abwasserbehandlung.  Aus diesem Grund sollten diese Chemikalien so wenig wie möglich, aber so viel wie nötig eingesetzt werden!

In der Praxis gestaltet sich bislang aber die stets optimale Dosierung der Fäll- und Flockmittel schwierig bzw. nahezu unmöglich.

Abb.1 : Tagesabhängige Veränderung der Schmutzstofffracht und Darstellung von Einsparpotentialen bei Einsatz der HUBER Chemikaliendosierung DIGIT-DOSE

Im Industriebetrieb fällt Abwasser aus verschiedenen Produktionsprozessen an, wobei sowohl die Volumenströme als auch die Frachtmengen teilweise großen Schwankungen aufweisen. Um dennoch eine kontinuierliche Beschickung der Flotationsanlage zu gewährleisten, wird den Flotationsanlagen ein Misch- und Ausgleichsbecken zur Homogenisierung vorgeschaltet. Damit können Frachtschwankungen reduziert aber nicht komplett verhindert werden.


Frachtschwankungen verursachten erhöhte Betriebskosten

Um in der täglichen Praxis sicherzustellen, dass auch bei Frachtspitzen die notwendige Reinigungsleistung sicher eingehalten wird, werden Fäll- und Flockungsmittel überdosiert.

Eine andere Möglichkeit ist die manuelle Nachregelung der Dosierung durch das Bedienpersonal. Hier kann zwar der Chemikalienverbrauch reduziert werden, aber im Gegenzug fällt entsprechender Personalaufwand an.


Eine frachtabhängige intelligente Regelung der Dosierung minimiert Betriebskosten

HUBER hat sich der Herausforderung gestellt: Eine Flotationsanlage, welche trotz Frachtschwankungen im Zulauf zu jedem Zeitpunkt die erforderliche Reinigungsleistung betriebssicher erreicht,  aber gleichzeitig den Verbrauch von Fäll- und Flockungsmittel minimiert ohne Personaleinsatz!

Mit dem neu entwickelten System DIGIT-DOSE konnte diese anspruchsvolle Aufgabe gelöst werden.

Das Herzstück von DIGIT-DOSE ist eine intelligente Regelung, welche permanent aus den Messdaten verschiedener Sensoren den Verschmutzungsgrad des Abwassers ermittelt und darauf abgestimmt die erforderliche Menge der verschiedenen Chemikalien dosiert.

Der so optimierte Einsatz der Chemikalien führt auch dazu, dass die Menge an Flotatschlamm reduziert wird. Neben den Betriebskosten für Chemikalien sind die Entsorgungskosten für Flotatschlamm ein weiterer wesentlicher Kostenfaktor.

 
DIGIT - DOSE erfüllt Erwartungen in der Betriebspraxis

Die Rückmeldungen aus bisherigen Installationen von Betreibern sind sehr positiv und bestätigen, dass DIGIT-DOSE die Entwicklungsziele voll erreicht hat:

Abb. 2: Einsparungen an Fällmittel bei einer Bestandsflotation – hier wurde die HUBER Chemikaliendosierung DIGIT-DOSE nachträglich installiert und eine Einsparung von 33% nur beim Fällmittelverbrauch erreicht!
  • Deutliche Einsparung im Verbrauch an Chemikalien
  • Weniger Anfall an Flotatschlamm
  • Verbesserte Reinigungsleistung
  • Weniger Personalaufwand
  • Deutlich niedrigere Betriebskosten

Die Investitionskosten für die HUBER Chemikaliendosierung DIGIT-DOSE amortisieren sich aufgrund der nun deutlich niedrigeren Betriebskosten für den Betreiber in kürzester Zeit. Bestehende Anlagen, bei denen DIGIT-DOSE nachgerüstet wurde zeigten, dass der ROI (Return on Investment) bereits innerhalb eines Jahres erreicht werden konnte.

Wenn HUBER DIGIT-DOSE bereits bei der Projektierung von Projekten berücksichtigt wird, kann die Größe von Misch- und Ausgleichsbecken auf ein Minimum reduziert werden. Die dann noch vorhandenen Frachtschwankungen sind durch die frachtgesteuerte Chemiekaliendosierung ohne negative Auswirkungen auf Betriebskosten und/oder Reinigungsleistung betriebssicher beherrschbar.

 

Download Praxisbericht in Prospektform:

Eingesetzte Produkte und verwandte Lösungenschließen

Eingesetzte Produkte und verwandte Lösungen

Weiterführende Erfahrungsberichteschließen

Weiterführende Erfahrungsberichte