Huber Technology Stiftung

Zukunft Wasser

HUBER Technology Stiftung

Unsere Ressource Wasser ist knapp und im Vergleich zu vielen Rohstoffen und Energieträgern auf diesem Planeten nicht substituierbar. Ein sparsamer Umgang, die Mehrfachnutzung und die Rückgewinnung bzw. Verwendung wertvoller Inhaltsstoffe nach Gebrauch in Haushalt, Gewerbe und Industrie sind heutzutage angesichts der stetig knapper werdenden Ressourcen weltweit bereits seit langem ein Gebot der Stunde. Gleichrangige Bedeutung für das menschliche Dasein und die Entwicklung leistungsfähiger Volkswirtschaften erlangt die sichere Versorgung mit Energie. Angesichts der sich abzeichnenden Problematik durch Bevölkerungswachstum, Urbanisierung und Klimawandel bedarf es teils neuer Konzepte und interdisziplinärer Lösungsansätze, um eine sichere Wasserversorgung und hygienisch einwandfreie Abwasserentsorgung sicherzustellen. Eine Sichtweise über den rein ingenieurtechnischen Ansatz hinaus erfordert deshalb von Studierenden und Doktoranden ein zunehmendes Bewusstsein und Verantwortlichkeit für Wasser.

Dieses Bewusstsein beim internationalen Ingenieurnachwuchs zu fördern, verfolgt die Stiftung „Huber Technology Stiftung“ mit Sitz in Berching, die am 16.05.2006 mit Anerkennungsurkunde der Regierung der Oberpfalz auf Initiative von Dr.-Ing. E.h. Hans Huber gegründet wurde. Darüber hinaus sieht es die Stiftung als weitere Ziele an, auch das Bewusstsein um „das Element Wasser“ bei der Öffentlichkeit zu erhöhen sowie den Nachhaltigkeitsgedanken zu symbolisieren.

Die grundsätzlichen Angelegenheiten der Stiftung werden von einem Kuratorium entschieden, dem die Herren Prof. Dr. Martin Grambow (Bayerisches Umweltministerium), Prof. Dr. Peter Wilderer, Prof. Dr. Franz Bischof (Ostbayerische Technische Hochschule), Georg Huber (Vorstandsvorsitzender der HUBER SE), Manfred Boschatzke (Allianz Deutschland) und Markus Treu (Wirtschaftsprüfungsanstalt l&b treuhand) angehören. Dem die Geschäfte der Stiftung führenden Vorstand gehören an: Prof. Dr. Franz Bischof (Vorstandsvorsitzender) und Bettina Huber (stellvertr. Vorstandsvorsitzende).

Um die Ziele zu erreichen, fördert die Stiftung Wissenschaft und Forschung, sowie Projekte im Bereich „Nachhaltiger Umgang mit Wasser“, die besonderen Bezug zur eingangs beschriebenen Problematik aufweisen. Dies wird insbesondere durch einen internationalen studentischen Wettbewerb gefördert, der im zweijährigen Turnus ein spezielles Thema aufgreift, zu dem vom angesprochen Teilnehmerkreis, neue Ideen, Konzepte und fertiggestellte Abschlussarbeiten sowie Doktorarbeiten eingereicht werden. Die Preisverleihung im feierlichen Rahmen findet während der für die Wasserbranche wichtigsten internationalen Messe IFAT statt. Die Übergabe der Preise im Barwert von 10.000 Euro erfolgt durch den Minister des Bayerischen Umweltministeriums und zeigt die inzwischen hohe Bedeutung dieses international bekannten und vielbeachteten Wettbewerbs.

Neue Wege geht die Stiftung seit kurzem durch den Erwerb eines Grundstücks in der Nähe von Berching. Dieser im Sinne der Stiftung genannte Huber-Natur-Park versteht sich als Nachhaltigkeitspark, der sich ganz im Sinne des der Nachhaltigkeit zugrunde liegenden Gedankens den künftigen Generationen verpflichtet sieht. Eine erste Baumpflanzaktion mit Kindern aus der Region soll den Kreislauf der Natur und die Wertschätzung von Wasser als Voraussetzung für Leben, Wachstum und Nahrung in der Region vor Augen führen. In diesem dem Stiftungszweck dienenden Zusammenhang ist daher auch eine weitere Möglichkeit der Stiftung zu sehen, die eine finanzielle Beteiligung an Konferenzen, Workshops und Seminaren, sowie Investitionen in wasser- bzw. klimaschutzbezogene Projekte im In- und Ausland vorsehen kann.

  

Newsmeldungen der Huber Technology Stiftung

Wasser für Indien mit Fördermitteln der Huber Technology Stiftung 07.03.2018  | Die Huber Technology Stiftung unterstützt ein Projekt zum nachhaltigen und wirtschaftlich vorteilhaften Umgang mit Wasservorräten in der indischen Region Andhra Pradesh. Ziel ist es, die Grundwasserleiter wieder aufzufüllen und die Menschen für das Problem zu sensibilisieren. Weiterlesen...
Förderung nachhaltiger Wasserprojekte durch die Huber Technology Stiftung 30.05.2017  | Wasser ist für Sie mehr als “nur nass”? Sie wollen einen Beitrag leisten, Wasser bereitzustellen oder Abwasser zu reinigen? Sie haben eine Projektidee und könnten starten, wenn sie Geld hätten? Dann wollen wir Sie kennen lernen! Weiterlesen...
Die Huber Technology Stiftung fördert Projekt zum „Grauwasser-Recycling“ mit 4.500,-€ 24.05.2017  | Das Projekt von Frau Anna Friedrich beschäftigt sich mit "Grauwasser Recycling" und hat im Besonderen die Entwicklung eines einfachen UF Membran Systems zur dezentralen Wasseraufbereitung in der humanitären Nothilfe im Blick. Es findet im Rahmen einer Masterabschlussarbeit unter Betreuung der TU Berlin in Kooperation mit dem gemeinnützigen Verein Phoenix – redefine global solidarity e.V. statt. Weiterlesen...
Neue Babys – neue Bäume 10.11.2016  | Zum wiederholten Male lud HUBER die frischgebackenen Eltern der Gemeinde Berching und der HUBER SE ein, im Namen ihres Nachwuchses einen Baum im Hans Huber Natur-Park zu pflanzen. Weiterlesen...
Wasser für Owumunam in Ghana 26.07.2016  | Die HUBER Technology Stiftung unterstützt Shepherd Pido und Jakob Reinhard von Technik ohne Grenzen: Das Bewusstsein bei der lokalen Bevölkerung für Wasser und dessen Kreislauf zu schaffen ist hier einer der Schlüssel für Nachhaltigkeit und damit für Erfolg. Weiterlesen...
Schüler pflanzen „Bäume der Zukunft“ im Hans Huber Natur-Park 21.04.2016  | Das Gemeinschaftsprojekt „Allianz – Bäume der Zukunft“ fand dank fleißiger Schüler der Berchinger bzw. Holnsteiner Grund-, Mittel- und Realschüler eine gelungene Umsetzung im Hans Huber Natur-Park. Weiterlesen...
2.500€ Projektförderung der Huber Technology Stiftung geht an Marina Sabelfeld in Berlin 10.12.2015  | Sauberes Wasser für unsere Umwelt: Die Huber Technology Stiftung finanziert u.a. Projekte, die dem nachhaltigen Umgang und der Wertschätzung der Ressource Wasser sowie der Nachhaltigkeit ganz allgemein dienen. Besonderer Wert wird dabei auf Projekte gelegt, die hierzu einen anschaulichen Beitrag leisten. Weiterlesen...
Schüler entwerfen Brücken im Hans Huber Natur-Park 22.07.2015  | "Entwerft eine tolle Brücke für den Eingang des Hans Huber Natur-Parks". Unter diesem Motto stand ein Schülerwettbewerb, mit dem am Tag des Wassers zahlreiche Schulen aufgerufen waren, eine Brücke als Eintritt für den Park zu entwerfen. Weiterlesen...