Behälterbelüftung und Luftfilterung in Trinkwasserbehältern

Filterung der Zuluft reduziert Hygienegefahren

Typischerweise ist der Wasserspiegel eines Behälters ständig in Bewegung. Während beim Befüllen Luft nach Außen strömt, saugt der Wasserspeicher beim Entleeren Umgebungsluft an. Bei diesem Atmungsvorgang gelangen auch in der Luft enthaltene Partikel in das Trinkwasser. Weil dabei auch Organismen wie Keime, Viren, Sporen oder Pollen enthalten sind, kommt es so zu einer erheblichen hygienischen Belastung. Für einen 500 m³-Behälter errechnet sich eine mittlere Jahresbelastung von 21.000 mg Staub bzw. 1.680 Milliarden Keime. Selbst der Hochbehälter auf der grünen Wiese bleibt hiervon nicht verschont.

Die Be- und Entlüftung eines Trinkwasserspeichers ist für den Druckausgleich, bei sich veränderndem Wasserstand in der Wasserkammer, erforderlich. Dabei muss die in das Behälterinnere gelangende Luft ausreichend gefiltert und von Staub, Pollen und sonstigen Verschmutzungen gereinigt sein.

Ein Grobfilter kann nur gröberen Staub, Insekten oder Blätter zurückhalten. Gerade aber die hygienisch belastenden Partikel sind sehr klein (unter 5μm). Selbst Feinfilter erreichen nur unzureichende Abscheidegrade.

Erst Schwebstoff-Filter - welche sich auch für Operationsräume in Krankenhäusern bewährt haben - sorgen für wirklich klare Luft. Falls auch noch die Landwirte Gülle versprühen, hilft nur ein zusätzlicher Aktivkohle-Filter. Und die Kosten? Der Aufpreis vom Grob- zum Schwebstoff-Filter ist minimal. Und auch die Standzeiten von teilweise mehreren Jahren dürfen keinen Betreiber davor abschrecken, in die Hygiene-Sicherheit ihres Wasserspeichers zu investieren.

Über die richtige Filtertechnik sowie passende Komplettlösungen für Ihren Trinkwasserspeicher beraten wir Sie gerne.
 

Be- und Entlüftungsanlage Typ L251schließen

Be- und Entlüftungsanlage Typ L251

Natürliche Be- und Entlüftung mit beidseitiger Luftführung zur Verbesserung der hygienischen Situation im Trinkwasserspeicher.

Vollständig aus Edelstahl, mit Ausnahme des Filtermaterials, Werkstoff- Nr. 1.4301, unter Schutzgas geschweißt, im Vollbad gebeizt und passiviert.

Maximaler Durchsatz bei Δp = 120 Pa: 250 m³/h.

 

Be- und Entlüftungsanlage Typ L252schließen

Be- und Entlüftungsanlage Typ L252

Natürliche Be- und Entlüftung mit beidseitiger Luftführung zur Verbesserung der hygienischen Situation im Trinkwasserspeicher.

Vollständig aus Edelstahl, mit Ausnahme des Filtermaterials, Werkstoff- Nr. 1.4307, unter Schutzgas geschweißt, im Vollbad gebeizt und passiviert.

Maximaler Durchsatz max. Durchsatz bei Δp = 120 Pa: 300 m³/h

  

Be- und Entlüftungsanlage Typ L 361, L 661 und L 662schließen

Be- und Entlüftungsanlage Typ L 361, L 661 und L 662

Natürliche Be- und Entlüftung mit beidseitiger Luftführung zur Verbesserung der hygienischen Situation im Trinkwasserspeicher, bestehend aus Sicherheitsjalousie, Luftleitung, Luftfiltereinheit und Sicherheitsventil.

Vollständig aus Edelstahl, mit Ausnahme des Filtermaterials, Werkstoff- Nr. 1.4307, unter Schutzgas geschweißt, im Vollbad gebeizt und passiviert.

Maximaler Durchsatz bei Δp = 120 Pa: 720 m³/h, 1440 m³/h, 3012m³/h

  

Produkte

Download Dokumente

Download Dokumente

Hier finden Sie weiterführende Planungsunterlagen und Kundeninformationen.
Zum einfachen und schnellen Download sind alle Unterlagen eines Produkts jeweils zu einer kompletten ZIP-Datei zusammengepackt.

Erfahrungsberichte

Erfahrungsberichte

Medien

weiterführende Produktinformationen anfordern