Presse

HUBER setzt beim elektrischen Strom auf Nachhaltigkeit

06.02.2014
Die HUBER SE ist im Rahmen ihres betrieblichen Handelns von jeher auch darauf bedacht, ihrer gesellschaftlichen Verantwortung als Unternehmen gerecht zu werden. Wir haben uns deshalb dazu entschieden, ab Januar 2014 100%igen Ökostrom zu beziehen und so einen aktiven Beitrag zur Emissionsreduktion klimaschädlicher Gase zu leisten.
Seit Januar 2014 bezieht die HUBER SE 100%igen Ökostrom

Seit Januar 2014 bezieht die HUBER SE 100%igen Ökostrom

In unserem HUBER Leitbild  ist der Umweltgedanke fest verankert:

Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft:

Wir tragen durch unsere Produkte und Leistungen zum Schutz der Umwelt bei und sind im Rahmen unseres betrieblichen Handelns stets auf Nachhaltigkeit bedacht. Es ist unser Ziel, unserer gesellschaftlichen Verantwortung als Unternehmen gerecht zu werden.

Als produzierendes Unternehmen benötigen wir zur Herstellung unserer Produkte eine Vielzahl von Werkzeugmaschinen. Mehrere Drehbänke, Abkantpressen, Lasermaschinen usw. sind deshalb in unseren Fertigungshallen zu finden.

Alle diese Maschinen benötigen Strom und so addiert sich der jährliche Stromverbrauch der HUBER SE auf ca. 3.400.000 kWh. Eine enorme Menge, welche etwa dem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 1.000 Privathaushalten entspricht.

Je nachdem, wie elektrischer Strom erzeugt wird, entsteht dabei viel, wenig oder gar kein CO2. Im Mittel werden in Europa ca. 430 g CO2 pro 1 kWh Strom emittiert (europäischer Strommix). Rechnet man nun den HUBER Stromverbrauch mit diesem mittleren CO2-Wert um, so ergibt sich, dass unser jährlicher Strombedarf ca. 1500 t CO2 verursacht. Um diese Menge durch Bäume zu kompensieren, bräuchte man mehr als 100.000 davon.

Um als Unternehmen in Richtung Umwelt- und Klimaschutz eine großen Schritt voran zu kommen haben wir uns dazu entschieden ab Januar 2014 100%igen Ökostrom zu beziehen.

Als Lieferant und Hersteller für unseren Ökostrom haben wir uns für das österreichische Unternehmen „Voralberger Kraftwerke AG“ entschieden.

Der Ökostrom, den wir ab 2014 beziehen ist zu 100% in kleineren und größeren Wasserkraftwerken Österreichs produziert. Dies ist auch durch den TÜV bestätigt und zertifiziert.

Für HUBER bedeutet die Verwendung von Strom aus Wasserkraft, dass wir jedes Jahr etwa 1500 t an CO2 einsparen und so einen aktiven Beitrag zur Emissionsreduktion klimaschädlicher Gase leisten.

Nichtsdestotrotz werden wir auch weiterhin alles unternehmen um bei HUBER Strom möglichst effizient einzusetzen – denn Ökostrom entbindet uns nicht vom Ziel des Energiesparens.


von Dr.-Ing. Johann Grienberger, Mitglied des Vorstands