HUBER-Lösungen für die effiziente Eindickung von Schlamm

Eindicken durch Abtrennen von Schlammwasser ist der erste Schritt zur Verminderung des Schlammvolumens. Aus Dünnschlamm wird Dickschlamm, der zähflüssig aber noch pumpbar ist.

In statischen Schlammeindickern sedimentiert Schlamm und wird durch das Gewicht seiner Feststoffe verdichtet. Primär- und Faulschlamm dicken wegen der höheren Dichte ihrer Feststoffe statisch besser ein als Sekundärschlamm.

Sekundärschlamm (Überschußschlamm) wird vorzugsweise getrennt vom Primärschlamm maschinell eingedickt. Der Dünnschlamm wird durch Zugabe polymerer Flockungsmittel konditioniert (geflockt) und filtriert. Zwischen den Flocken frei gewordenes Schlammwasser läuft durch das Filtergewebe als Filtrat ab, während die geflockten Feststoffe darauf zurückgehalten werden.

Wir stellen verschiedene effiziente HUBER-Eindickmaschinen aus Edelstahl her, die sich nach Bauart, Größe und Durchsatzleistung unterscheiden. Damit bieten wir für jeden Fall die beste Lösung:

Anlagenkonzept

Anlagenkonzept

Klicken Sie auf das Bild, um eine größere, interaktive Darstellung mit Detailinformationen und weiterführenden Links zu erhalten.
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere, interaktive Darstellung mit Detailinformationen und weiterführenden Links zu erhalten.

Medien

Erfahrungsberichte

Erfahrungsberichte

Produkte