Optimale Luftfilterung verhindert eine Aufkeimung des Trinkwassers

Luftfilteranlage Typ L 261
Diagramm Verschmutzung der Luft
Diagramm Abscheideleistung der Filter

Mit der Neufassung der Trinkwasserverordnung vom 25.01.01 wird die Richtlinie 98/83/EG des Rates vom 03.11.1998 über die Qualität von Wasser für den menschliche Gebrauch in nationales Recht umgewandelt.
In der Neufassung der Trinkwasserverordnung wird u. a. erwähnt, dass Wasser für den menschlichen Gebrauch frei von Krankheitserregern, genusstauglich und rein sein muss. Dies gilt als erfüllt, wenn bei der Wassergewinnung, der Wasseraufbereitung und der Verteilung die allgemein anerkannten Regeln der Technik eingehalten werden. (Auszug aus der neuen Trinkwasserverordnung § 4 „Allgemeine Anforderungen“).
Atmosphärische Luft enthält eine Mischung von Fremdstoffen aus natürlichen Prozessen wie zum Beispiel Erosion oder Zersetzung von Organismen sowie menschlicher Tätigkeit wie zu Beispiel aus Landwirtschaft oder Industrie. Darin sind Organismen wie Keime, Sporen, Pollen und Pilzen enthalten.

In verschiedenen DVGW Blättern wird auf die Luftfilterung hingewiesen. Eine wirkungsvolle und wirtschaftliche Luftfilteranlage stellt gerade bei kleineren Wasserspeichern ein Problem dar. Hier herrschen verengte Platz¬probleme, und ein zu geringer ¬Wasserdurchsatz verhindert ein optimales Abscheiden der Verunreinigungen der Luft durch die Luftfilteranlage.

Speziell für diese Anwendung haben wir eine Lösung erarbeitet:
Diese neuentwickelte Luftfilteranlage kann bis zu einem maximalen Durchsatz von 250m3/h bei einem Differenzdruck von ca. 150 PA eingesetzt werden. Eine Differenzdruckanzeige überwacht kontinuierlich die Filterverschmutzung und alarmiert, akustisch und optisch, sobald die Filterverschmutzung zu hoch ist. Auch an eine Fernwirkanlage kann die Differenzdruckanzeige angeschlossen werden.
Durch den relativ geringen Durchsatz haben wir bei dieser Anlage auf einen Vorfilter verzichtet und nur mit dem Schwebstofffilter gearbeitet der die Verunreinigungen filtert und dadurch eine Aufkeimung durch die Luftverschmutzung verhindert.
Durch die kompakte Bauweise ist diese Anlage gerade für kleinere Wasserspeicher zur Sicherung der Wasserqualität hervorragend geeignet und unterstützt die Einhaltung der neuen Trinkwasserverordnung.

Von Stefan Wittl

Eingesetzte Produkte und verwandte Lösungenschließen

Eingesetzte Produkte und verwandte Lösungen

Weiterführende Erfahrungsberichteschließen

Weiterführende Erfahrungsberichte