Sicherheit im Schacht – beim Begehen und beim Öffnen

Schachtabdeckung mit Fallschutz geschlossen
Schachtabdeckung mit Fallschutz geschlossen
Schachtabdeckung mit Fallschutz geöffnet
Schachtabdeckung mit Fallschutz geöffnet

Schächte erfüllen eine wichtige Aufgabe in der Wasserversorgung und in der Abwasserentsorgung. Sie werden zum Beispiel dort eingesetzt, wo Armaturen zum Absperren in einer Rohrleitung zugänglich sein müssen, als Kontrolle von Streckenabschnitten bei langen Rohrleitungen oder zur Be- und Entlüftung und als Zugang für komplexe Einbauten (z.B. Quellsammelschacht; Druckunterbrecherschacht usw.)

In jedem Fall muss ein sicherer Zugang gewährleistet sein. Für das Bedienpersonal gibt es zahlreiche Vorschriften, die dazu dienen, bei richtiger Anwendung Unfälle zu vermeiden. Die anstehenden Arbeiten müssen von zwei Personen durchgeführt werden, wobei eine Person außerhalb des Schachtes zur Sicherung verbleibt.

Meist erfolgt der Einstieg in einem Schacht von oben. Das bedeutet, das Bedienpersonal muss eine Schachtabdeckung öffnen, um dann eine Einsteighilfe für das sichere Einsteigen bedienen zu können. Schon beim Öffnen muss man sich über die Schachtöffnung bücken.

Viele Schachtabdeckungen lassen sich außerdem nur durch einen hohen Kraftaufwand öffnen und die Gefahr des Absturzes während des Öffnens des Schachtbauwerkes ist groß. Auch bei geöffneter Schachtabdeckung und ungesicherter Öffnung kann durch Unachtsamkeit ein Unfall passieren.

Absturzgitter, welche in die Schachtöffnung eingebaut werden, können Unfälle verhindern und bieten einen sicheren Schutz gegen den Absturz beim Öffnen eines Schachtbauwerkes. Bei längeren Arbeiten im Schachtbauwerk kann das Absturzgitter verschlossen und somit die Öffnung gesichert werden. Im aufgeklappten Zustand wird die Schachtöffnung noch zusätzlich auf einer Seite gesichert.

Das Absturzgitter wird über Gelenke an dem Schachthals angedübelt und liegt auf der gegenüberliegenden Seite auf einem Auflager. Durch diese Konstruktion erhält das Absturzgitter genügend Stabilität, um den Sturz nach unten zu verhindern. Es kann nun gefahrlos die Schachtabdeckung geöffnet und anschließend das leichte Absturzgitter aufgeklappt werden.  

Dieses Absturzgitter kann jederzeit in bestehenden Schächten nachgerüstet werden.

Von Stefan Wittl
Geschäftsbereichsleiter Edelstahl

Weiterführende Erfahrungsberichteschließen

Weiterführende Erfahrungsberichte