Zwei HUBER Lochblech-Umlaufrechen EscaMax® in Orlando

Fred English, Monteur, und Gil Vasquez, Leitung Wartung und Instandhaltung, vor einem ihrer HUBER EscaMax® Rechen
Erwin Wagner aus dem HUBER Service Team erklärt die Funktion des HUBER EscaMax®
Zwei 6000 x 1752 x 6 EscaMax® in Ironbridge, Florida

“Wir sind beeindruckt von der Fertigungsqualität, Funktion und Leistung der HUBER-Rechen. Auch der Service ist ausgezeichnet!” Gil Vasquez – Ironbridge, WPCF, Orlando, FL

Orlando – Heimat von Mickey Mouse, der Orlando Magic und des Space Shuttle – beherbergt seit April 2007 außerdem auch zwei HUBER EscaMax® Rechen. Die Ironbridge Water Pollution Control Facility (WPCF) ist für die Wasserversorgung der ca. 400.000 Bewohner von Orlando, Winter Park, Maitland und Casselberry sowie Teile der Counties Orange und Siminole zuständig.

Der ständig steigende Wartungsaufwand in Ironbridge veranlasste die Stadt, Angebote verschiedener Hersteller einzuholen, um mit neuen Rechen den Wartungsaufwand zu senken und eine bessere Rechengutabscheidung zu erreichen. Ausgeschrieben wurden Rechen mit 6 mm Lochblech und 2330 l/s Durchsatzleistung, komplett aus Edelstahl (V4A/316) SST, im Vollbad gebeizt und passiviert), für einen Einbauwinkel von 60°. Nach sorgfältiger Abwägung (einschließlich einer Präsentation vor den City Engineers und dem Anlagenpersonal) und Vergleich der verschiedenen Technologien entschied sich die City of Orlando schließlich für den HUBER EscaMax®. Ein ausschlaggebender Faktor für diese Entscheidung war die gute Erfahrung, die man bereits mit der HUBER-Service-Abteilung gemacht hatte. Die Stadt wusste, dass man sich auf den After-Sales-Service der Firma HUBER rund um die Uhr verlassen kann.

Die zwei gelieferten Rechen wurden von der Stadt mit Unterstützung der Firma HUBER eingebaut. Die Inge-nieure der Stadt leisteten ausgezeichnete Arbeit bei der Planung der Anlagen sowie der Vorbereitung der Baustelle für den Einbau. Das Ironbridge Personal unterstützte das HUBER Service Team mit Erwin Wagner, Henk-Jan van Ettekoven, Don Zufall und Tom Taylor. Wir möchten uns bei dieser Gelegenheit bei der Stadt und dem Team von Ironbridge für den perfekten Ablauf der Planung und Installation bedanken!

Seit Inbetriebnahme der EscaMax® Rechen war noch keinerlei Wartung nötig. War es zunächst die hohe Fertigungsqualität, von der die Stadt beeindruckt war, so schwärmt das Anlagenpersonal inzwischen vom reibungslosen Betrieb und der guten Leistung der Rechen. Die Reinigung der Lochblechsiebelemente des EscaMax® erfolgt sehr effektiv durch eine Spritzdüsenleiste und anschließende Walzenbürste. Auf den Siebelementen sind Harken angebracht, die die größeren Teile aus dem Gerinne heben.

Nach den EscaMax® Rechen wurden zwei HUBER Waschpressen WAP 4 installiert. Denn eine gut funktionierende Ausrüstung für Rechengutwäsche und Kompaktierung ist be-sonders wichtig für Rechen mit einer solch hohen Abscheideleistung und damit große Mengen an organischem und anorganischem Material. Die City Engineers und das Anlagenpersonal erkannten bald, dass mit den HUBER Waschpressen die Zuverlässigkeit und Sicherheit der Ironbridge-Anlage noch erhöht werden können und gleichzeitig die Stadt durch die geringeren Entsorgungskosten Geld spart.
Allein in den USA erhielt HUBER im letzten halben Jahr Aufträge über vier EscaMax® Rechen.

Gerhard Forstner
Geschäftsführer HUBER USA