Press

Die Huber Technology Stiftung fördert Projekt zum „Grauwasser-Recycling“ mit 4.500,-€

24.05.2017
Das Projekt von Frau Anna Friedrich beschäftigt sich mit "Grauwasser Recycling" und hat im Besonderen die Entwicklung eines einfachen UF Membran Systems zur dezentralen Wasseraufbereitung in der humanitären Nothilfe im Blick. Es findet im Rahmen einer Masterabschlussarbeit unter Betreuung der TU Berlin in Kooperation mit dem gemeinnützigen Verein Phoenix – redefine global solidarity e.V. statt.

Anna Friedrich vor ihrer Versuchsanlage in Berlin

Bisher ist Wasserrecycling in mobilen Sanitätseinrichtungen keine Praxis. Wasserver- und –entsorgung werden gewöhnlich mit technisch und energetisch aufwändigen Verfahren gestaltet; so wird unabhängig vom Einsatzziel Frischwasser zu Trinkwasserqualität aufbereitet. Durch den Einsatz von Recyclingsystemen ließe sich dieser Aufwand wegen eines verminderten Frischwasserbedarfs reduzieren. Ein geringerer Bedarf führt in (semi-)ariden Regionen darüber hinaus zu einer verminderten Konkurrenzsituation mit der lokalen Bevölkerung um vorhandene Wasserressourcen. Zudem bewirkt Wasserrecycling einen reduzierten Anfall von hygienisch und ökologisch problematischem Abwasser.

Die Huber Technology Stiftung gratuliert Frau Anna Friedrich zu ihrem Projekt und wünscht alles Gute für eine erfolgreiche Projektumsetzung.

 

Wollen auch Sie einen Beitrag leisten, Wasser bereitzustellen oder Abwasser zu reinigen?
Haben Sie eine Projektidee und könnten starten, wenn sie Geld hätten?
Wir wollen Sie kennen lernen!

 

Sehen Sie sich hierzu gerne unsere Broschüre "Chancen Ergreifen" an und zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!