HUBER Service leistet entscheidenden Beitrag zur Anlagenverfügbarkeit

Gärrestentwässerung mit vier HUBER Schneckenpressen RoS 3 Bio
HUBER Service-Module
Erfassung und Auswertung aller anlagenrelevanten Betriebsdaten
Exakte Ermittlung des Verschleißes an der Schneckenwelle
Presswasseraufbereitung mit HUBER Druckentspannungsflotation HDF

Im Biogaskraftwerk Flörsheim-Wicker werden nach der Erzeugung von Biogas in einem weiteren Behandlungs-schritt die anfallenden Gärreste über vier ROTAMAT® Schneckenpressen RoS 3 Bio entwässert. Das bei der Entwässerung anfallende Presswasser wird mit einer HUBER Flotationsanlage HDF zum Klarwasser vorgereinigt. Nach erfolgreich durchgeführter Inbetriebnahme und anschließender Optimierungsphase der von HUBER gelieferten Maschinentechnik und Peripherieaggregate durch erfahrene HUBER-Servicetechniker war für die RMD Rhein-Main-Deponie GmbH eine weitere zukunftsorientierte Entscheidung zu treffen.

Für den Betreiber war es von entscheidender Wichtigkeit, die hohe  Qualität der eingesetzten Technik und die hohe Verfügbarkeit  der Anlagen durch Abschluss eines HUBER Service- und Wartungsvertrages nachhaltig zu sichern. Wegen der enormen Anforderungen an die Maschinentechnik durch das zu behandelnde Material, führte der Betreiber vorab eine eingehende Prüfung der HUBER-Service-Vetragstypen HS1, HS2 und HS3 durch. Die regelmäßige Verschleißprüfung und der Sicherstellung der hohen Verfügbarkeit waren die üblichen maschinenspezifischen Wartungsarbeiten im vierteljährlichen Intervall hervorzuhebende Entscheidungsgründe. Diese Kriterien werden ausnahmslos durch unseren Vertragstyp HS3 abgedeckt. Wesentliche Merkmale dieses Vertragstyps sind:

Wartung:

  • Regelmäßige Überprüfung der gesamten Maschinen und Peripherieaggregate nach maschinenspezifischen Checklisten
  • Bewertung des Zustandes eines jeden relevanten Maschinenbereiches mit exakter Feststellung und Protokollierung des Verschleißes
  • Schmiermitteltausch
  • Austausch von Ersatz- und Verschleißteilen im Zuge der Wartung, die an der Verschleißgrenze sind und die die Anlagenverfügbarkeit nicht bis zum nächsten
    Wartungsintervall gewährleisten

Schutzbrief:

  • Funktions- und Betriebssicherheitsgarantie zwischen den Wartungsintervallen   

Hotline-Dienst:

  • Garantierter Rückruf des Kunden innerhalb 8 Stunden nach Eingang der Störmeldung, auch Sonn- und Feiertags

48-Stunden-Störungsdienst:

  • Garantierter Servicetechniker-Einsatz innerhalb 48 Stunden nach Bestätigung durch das HUBER Service-Center

Maschinen-/Anlagen-Optimierungspaket:

  • Durchführung einer gesamtfunktions- und verfahrenstechnischen Überprüfung der Maschinen. Dies einschließlich vor- und nachgeschalteter Anlagenprozesse
  • Arbeiten nach maschinenspezifischen, verfahrenstechnischen HS3-Prüfblättern. Auswertung im Service-Center und Erstellen eines HS3-Ergebnisberichtes

Nachdem wir Anfang dieses Jahres durch die RMD den Auftrag für Los 3 (Entwässerung Gärreste, und Abwasserbehandlung) einen Service- und Wartungsvertrag Typ HS3 sowie für Los 1 (Annahme und Zwischenlagerung von flüssigen Bioabfällen) einen  Service- und Wartungsvertrag Typ HS2 erhalten haben, konnten wir nun bereits zum zweiten Mal die fachliche Kompetenz bei der Durchführung der Wartungsintervalle und den hohen Nutzen für den Kunden unter Beweis stellen. Wir leisten hier neben dem von RMD beauftragten Betreiber AWS, Abfallwirtschaftszentrum Südhessen, einen entscheidenden Beitrag zur Sicherstellung der Betriebssicherheit und somit die Voraussetzung eines kontinuierlichen Betriebes des kompletten Biogaskraftwerkes.

Mit HUBER Serviceverträgen sind Sie auf der sicheren Seite. Passend für jede Anforderung und jede Anlage. Wir bedanken uns bei Herrn Lahnstein von RMD und Herrn Quack von AWS für das gezeigte Vertrauen und freuen uns auf eine langfristig erfolgreiche Zusammenarbeit!

von Hubert Stadler