Erweiterung und Optimierung der Schlammbehandlungsanlage auf der Kläranlage Piding

Herr Arne Nath von Südwasser (links), Herr Lothar Hornauer vom HUBER-Service-Center Deutschland (mitte) und Kläranlagenleiter Herr Koch (rechts) bei der Abnahme und Übergabe der erfolgreich umgebauten Schlammeindickanlage

Für die Kläranlage Piding wurde von der Gemeinde eine gebrauchte HUBER-Schlammeindickungsmaschine erworben, die fachgerecht installiert und in Betrieb genommen werden mußte. In Zusammenarbeit mit Südwasser GmbH und HUBER-Service wurde die, den Kläranlagenbedingungen angepaßte Installation und die Inbetriebnahme geplant und durchgeführt.

Bei der Bestandaufnahme des Schlammhandlungsbereiches der Kläranlage Pinding mit Herrn Nath von Südwasser und der Kläranlagenleitung Herrn Koch wurde schnell klar, dass die Integration der Eindickanlage in den bestehenden Prozess, den Umbau und die Erweiterung der kompletten Pumpen- und Steuerungstechnik erforderte. Durch die neue Auslegung und Optimierung der Pumpentechnik und der Rohrleitungskonstruktion kann nun ein Durchsatz von bis 20 m³/h gewählt und geleistet werden. Es wurde ein spezifischer Dickschlammabwurfschacht mit untergebauter Dickschlammpumpe entworfen der selbst auf dem sehr engen Raum seinen Platz fand. Die komplette Steuerungstechnik wurde erneuert und erweitert, was eine Programmvorwahl über Mengenabbau oder Start- Stopp mittels Zeitvorgabe sowie die Anpassung und Bedienung über die Schaltwarte ermöglicht. Eine zeitsparende, effiziente und vollautomatische Bedienung der kompletten Anlage ist somit gewährleistet. Um den Kläranlagenbetrieb optimal zu gestalten, sowie die gleichmäßige Beschickung des Faulturms mit eingedicktem Schlamm zu gewährleisten, wurde auf Wunsch der Kläranlagenleitung, zusätzlich ein Zeitsteuermodul integriert.

Bei der Inbetriebnahme wurde die komplette Anlage durch HUBER Service- und Verfahrenstechniker soweit optimiert, dass auch der Flockungsmittelverbrauch bei unter 3 g/kg TS liegt, was sich auf die Betriebskosten der Kläranlage ganz erheblich positiv auswirkt! Selbstverständlich wurde das Klärwerkspersonal nach erfolgreichem Abschluss des Projektes, durch HUBER Servicetechniker umfassend in den Betrieb und die Bedienung der HUBER Schlammbehandlungstechnik eingewiesen und intensiv geschult.

Wir bedanken uns bei H. Naht von Südwasser GmbH und H. Koch, dem Leiter der Kläranlage Piding für die konstruktive und erfolgreiche Zusammenarbeit. Selbstverständlich steht HUBER Service auch weiterhin „mit Rat und Tat“ zur Verfügung!

Von Lothar Hornauer, Geschäftsbereich Global Service