Erfolgreiches Sanierungskonzept für Kompakt- und Behälteranlagen

Perfekter Anlagen-Gesamtzustand nach der Sanierung durch HUBER Service!
Absaug-Aggregate auf den Kompaktanlagen der KA Roskow-Ketzin
Herr Plössl vom HUBER Service-Center und Herr Hini, Leiter HUBER Qualitätssicherung, bei der technischen Auslegung der Absauganlage Roskow-Ketzin
Optimale Team-Arbeit unserer Servicetechniker: Demontage der Siebanlagen vor Ort und anschließender Transport in die HUBER Service Werksreparatur
HUBER Service Werksreparatur: Generalüberholung der HUBER ROTAMAT® Siebanlage Ro2
Offizielle Stellungnahme des Kunden zum Projekt „Sanierung Roskow-Ketzin”

Auf der Kläranlage Roskow-Ketzin in Brandenburg sind seit 1994 zwei HUBER ROTAMAT® Kompaktanlagen zur mechanischen Vorreinigung im Einsatz.

Seit der Inbetriebnahme werden beide Anlagen aus dem Kanalnetz heraus über das vorgeschaltete Pumpwerk mit extrem hohen Werten an H2S-Schwefelwasserstoff (gemessen in ppm) belastet. Dies hat im Laufe der Jahre unweigerlich zu erheblichen Korrosionsschäden an beiden Anlagen geführt.

Nach einer umfangreichen Begutachtung der Gesamt-Schadenssituation vor Ort wurde dem Kunden vom Geschäftsbereich Global Service der Hans HUBER AG ein Komplett-Sanierungskonzept vorgestellt und angeboten, das dann vom Wasser- und Abwasserverband  Havelland beauftragt wurde.

Das neue HUBER Sanierungskonzept für derart stark korrodierte Edelstahloberflächen läuft nach der Hochdruck-Vorreinigung in mehreren Verfahrensschritten ab, die z.T. in genau einzuhaltenden zeitlichen Abständen durchgeführt werden müssen!

Die von uns angewandte, spezielle Drei-Lagen-Beschichtungstechnik zeichnet sich besonders aus dur

  • hohe Beständigkeit gegen kommunale Abwässer, viele Chemikalien, v.a. organische Säuren
  • mechanisch sehr widerstandsfähig und abriebfest
  • sehr gute Haftung auf Stahloberflächen
  • lange Lebensdauer
  • leichte Ausbesserungsfähigkeit im Bedarfsfall
  • lösemittelarm nach Fachgruppe Korrosionsschutz-Beschichtungsstoffe im VDL

Zur optimalen Sanierung und langfristigen Beständigkeit, v.a. bei unverändert hohen Konzentrationen an H2S-Gasen, gehört zum umfassenden Konzept von HUBER Service die schnelle und kontinuierliche Entfernung dieser aggressiven Gase aus dem Inneren der Anlagen! Hierzu haben wir bei den Anlagen der Kläranlage Roskow-Ketzin Absaugaggregate installiert, die speziell für diese Anforderungen geeignet und auch beständig sind.

Der optimale Nutzen einer Absauganlage wird natürlich nur dann erreicht, wenn dabei die entscheidenden Kriterien beachtet werden:

  • richtige Positionierung der jeweiligen Aggregate am Behälter
  • richtige Luftförderleistung einzeln und insgesamt an der jeweiligen Anlage
  • Frischluftzufuhr an den richtigen Stellen und in ausreichender Menge

Im HUBER Service-Center wurden hinsichtlich dieser Kriterien entsprechende Planungen und Berechnungen erstellt und die Ergebnisse letztlich von unseren erfahrenen HUBER Servicetechnikern vor Ort umgesetzt!

Die H2S-Gaskonzentration innerhalb der Anlagen konnte dadurch drastisch reduziert werden, was die Beständigkeit der durchgeführten Gesamtsanierung entscheidend positiv beeinflusst!

Parallel zu den gesamten Sanierungsarbeiten vor Ort wurden in unserer HUBER Service-Werksreparatur beide ROTAMAT® Siebanlagen vollständig überholt und konnten somit in einem nahezu neuwertigen Zustand rechtzeitig unseren Servicetechnikern vor Ort wieder zur Verfügung gestellt werden.

Das gesamte Sanierungsprojekt konnte im September 2004 erfolgreich und v.a. zur vollsten Zufriedenheit unserer Kunden abgeschlossen werden.

 

von Paul Neumaier, Leitung Geschäftsbereich Global Service