Presse

Umweltmedaille für Hans Huber AG

15.11.2002
Von: Hans G. Huber, Vorstand der Hans Huber AG
Die Hans Huber AG wird mit Umweltmedaille des Freistaates Bayern ausgezeichnet - der höchsten Auszeichnung des Freistaates für umweltbewusstes Handeln in Unternehmen.
Hans G. Huber nahm die Auszeichnung von Umweltminister Dr. Werner Schnappauf in Empfang

Hans G. Huber nahm die Auszeichnung von Umweltminister Dr. Werner Schnappauf in Empfang

Mit der bayerischen Umweltmedaille ehrte der Freistaat Bayern in einer Feierstunde in der Münchner Residenz am 15. November 2002 herausragende Verdienste um die Landesentwicklung und den Umweltschutz. An insgesamt 23 Vordenker, Vorreiter und Vorbilder für mehr Umwelt- und Lebensqualität überreichte Umweltminister Schnappauf diese begehrte Auszeichnung. Für die Hans Huber AG nahm Herr Hans G. Huber die Umweltmedaille 2002 entgegen.

In seiner Festansprache hob Herr Umweltminister Schnappauf hervor, dass es sich bei dieser Medaille um die höchste Auszeichnung des Freistaates für umweltbewusstes Handeln in Unternehmen handelt, sozusagen um den bayerischen "Umwelt-Ritterschlag" !
Schnappauf: "Die Hans Huber AG demonstriert in eindrucksvoller Weise die erfolgreiche Verknüpfung von Umweltschutz und Qualitätssicherung. Umweltschutz ist hier nicht leerer Slogan, sondern täglich gelebte Verpflichtung."

Natürlich ist sich die Hans Huber AG dieser hohen Auszeichnung bewusst - Wir freuen uns, dass unsere Bemühungen und Anstrengungen auf dem Gebiet des betrieblichen Umweltschutzes entsprechend gesehen und gewürdigt werden. Dies ist aber gleichzeitig Ansporn für uns, auf diesem Weg weiterzuarbeiten und zwar weiterzuarbeiten im eigenen Unternehmen, aber gleichzeitig weiterzuarbeiten in der Schaffung von Innovationen für die globalen Umweltprobleme, insbesondere im Wasser-, Abwasser- und Schlammbereich.

Wir müssen die Verpflichtung fühlen, Produkte zu entwickeln, die global den Umweltschutz möglich und bezahlbar machen. Dazu ist eine rationelle Produktion, intelligente Produktgestaltung und ständige Innovation notwendig. Wir verbinden damit Umweltschutz im globalen Bereich mit der Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen in Deutschland.