Presse

Mittelstandpreis 2010 an die HUBER SE

21.10.2010
Die HUBER SE freut sich über eine weitere Auszeichnung: Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) Bayern verlieh dem Unternehmen am 21. Oktober 2010 den Bayerischen Mittelstandspreis und ehrte damit die hervorragende Entwicklung des Unternehmens und die nachhaltige Unternehmensführung.

Jährlich werden unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Wirtschaftsministeriums besonders leistungsfähige mittelständische Unternehmen für ihre innovative Geschäftstätigkeit ausgezeichnet. Zahlreiche bayerische Unternehmen waren nominiert, als bestes bayerisches mittelständisches Unternehmen 2010 wurde die HUBER SE von der hochkarätigen Jury mit dem 1. Platz ausgezeichnet.

Die HUBER SE mit Sitz in Berching ist ein typisches mittelständisches Unternehmen und seit 1834 im Besitz und unter Führung der Familie Huber. Mit Ende des Jahres 2009 erfolgte der Übergang der Unternehmensleitung von der 5. auf die 6. Generation.

Seit 01.01.2010 ist Georg Huber nun Vorstandsvorsitzender der HUBER SE und er freut sich sehr über die Auszeichnung: „Der Bayerische Mittelstandspreis ist eine Anerkennung der hervorragenden Arbeit meines Vaters Dr.-Ing. E.h. Hans G. Huber und meines Onkels Karl-Josef Huber. Gleichzeitig ist es aber auch ein Ansporn und eine Verpflichtung für die junge Generation, welche nun die Geschicke des Unternehmens bestimmt.“

Die HUBER SE hat ihre Wurzeln in einem Kupferschmiedebetrieb, woraus sich dann später Geschäftsaktivitäten für den Bereich Trinkwasser und Anfang der achtziger Jahre dann auch für den Bereich der Abwasserreinigung entwickelten. Heute ist HUBER ein weltweit tätiges Unternehmen und bietet Produkte, Lösungen und Service rund um das Thema Wasser und Abwasser.

Dabei ist es vor allen Dingen der Generation Hans G. und Karl-Josef Huber gelungen, durch ständige Innovation derFirma im Bereich Wasseraufbereitung einen globalen Namen zu verschaffen und durch Innovation dem Markt neue Impulse zu geben und Marktanteile zu erobern. So ist diese Generation völlig neue Wege gegangen mit der Devise „Abwasser ein Wertstoff“. Mit dieser Maxime wird Abwasser zu einem wertvollen Ausgangsstoff für Wasser, Nährstoffe und Energie. Eine völlig neue Sichtweise, die letztendlich im Jahr 2006 auch zur der Verleihung des Deutschen Umweltpreises geführt hat. Der Deutsche Umweltpreis gilt als der bedeutendste europäische Umweltpreis und wird jährlich von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt verliehen.

Die Wasserproblematik ist global und wird sich durch Bevölkerungswachstum, Änderung der Lebensgewohnheiten, Verstädterung weiter verschärfen, sodass das Unternehmen auch gute Zukunftsaussichten sieht. Dabei wird auch in Zukunft die Innovation im verfahrenstechnischen und maschinellen Bereich eine wichtige Kernaufgabe des Unternehmens sein, die durch eine eigene Forschungsabteilung in Zusammenarbeit mit Hochschulen in Deutschland und international stets ausgebaut wird.

Obwohl heute bereits 70% des Umsatzes im Ausland erzielt werden, ist der Firmensitz nach wie vor Berching, wobei sich die Firma selbst das Motto gegeben hat: „Weltweit aktiv, in Bayern zu Hause“. Dies bedeutet nicht, dass nicht auch im Ausland Mitarbeiter beschäftigt würden. Neben den in Bayern ansässigen 550 Mitarbeitern zählen weitere 400 Mitarbeiter in 30 Ländern zur HUBER-Familie. Ihre Aufgabe ist vor allen Dingen die Vertriebsberatung und die Sicherstellung von After Sales Service im jeweiligen Land.

Die HUBER SE hat nicht nur seit nunmehr 176 Jahren ihren Sitz in Berching, sie fühlt sich auch dieser Region verpflichtet und beweist dies durch Unterstützung kultureller und sozialer Einrichtungen. Vor allen Dingen aber auch durch eine intensive Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitern (derzeit beschäftigt die Firma ca. 60 Auszubildende).

„Ein wesentlicher Grundstein des Erfolges der HUBER SE ist sicherlich die Motivation und Loyalität der Mitarbeiter, die Flexibilität und Innovationskraft gewährleisten. Alle HUBER-Mitarbeiter können stolz sein auf den Bayerischen Mittelstandspreis 2010“ bedankt sich Dr.-Ing. E.h. Hans G. Huber in seiner Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender der Huber SE.