Die HUBER SE nimmt eine der größten Klärschlamm-Bandtrocknungsanlagen weltweit in Betrieb

Beeindruckende Ausmaße: Drei HUBER Bandtrockner BT 30 auf der neuen Großkläranlage Bello
HUBER-Fördertechnik für den Schlammtransport
Kühltürme und Abluftbehandlung
Leitsystem zur Steuerung der Trocknungsanlage

HUBER Bandtrockner BT 30 in Kolumbien

Bereits Mitte 2018 ging in der zweitgrößten kolumbianischen Stadt Medellin die neue Kläranlage Bello (2,75 Mio. Einwohnergleichwerte) mit einem Zulauf von maximal 6,5 m³/s in Betrieb. Zur Trocknung des in den 6 Faulbehältern behandelten Klärschlamms installierte das Konsortium HUBER Schrader-Camargo den bewährten HUBER Bandtrockner BT und realisierte damit ein internationales Megaprojekt. Der Auftragswert für das Konsortium zur Errichtung der schlüsselfertigen Trocknungsanlage beträgt über 44 Mio. Euro.

Täglich fallen 310 Tonnen entwässerter Klärschlamm bei maximalem Kläranlagenzulauf auf der Kläranlage Bello an. Weitere 90 Tonnen kommen täglich aus der Kläranlage San Fernando, die sich im Zentrum Medellin`s befindet. Der Klärschlamm aus San Fernando wird per LKW nach Bello transportiert und über einen speziellen Annahmebunker in die Anlage eingebracht. Drei HUBER Bandtrockner BT 30 trocknen die insgesamt 400 t entwässerten Klärschlamm pro Tag von durchschnittlich 28% TR auf über 90% TR. Des Weiteren lieferte HUBER die Schlammbunker, Fördertechnik, Brüdenkondensation, Kühltürme, Abluftbehandlung sowie die Steuerung der Trocknungsanlage. Gebäude, Turbinen und die elektrotechnische Ausrüstung lieferte der Konsortialpartner aus Kolumbien. 

Für den Endkunden, Empresas Publicas de Medellin (EPM), einem der größten Energie- und Wasserversorgungsunternehmen in Kolumbien, steht eine nachhaltige und wirtschaftliche Entsorgung des entstehenden Klärschlammes im Fokus. Das Anlagenkonzept sieht daher die Nutzung einer Kraft-Wärme-Kopplung vor. Zwei hocheffiziente Gasturbinen produzieren lastabhängig den für den Klärprozess benötigten Strom. Die dabei entstehende Abwärme wird zur Trocknung des Klärschlammes genutzt. Durch Kombination der hocheffizienten HUBER Bandtrockner BT mit einer modernen Gasturbine erreicht die Anlage einen Wirkungsgrad von ca. 90%, bezogen auf den eingesetzten Energiegehalt. Durch den hohen Automatisierungsgrad ist zur Bedienung der Anlage ein sehr geringer Personalaufwand nötig. 

Seit Januar 2019 betreibt die HUBER SE als Konsortialführer gemeinsam mit ihrem kolumbianischen Partner die Anlage. Derzeit befindet sich die Anlage in der Adaptionsphase. Schritt für Schritt wird die Anlagenkapazität an die anfallende Klärschlammmenge angepasst. Diese ist abhängig vom Abwasserzulauf zur Kläranlage und wird in den kommenden Monaten ihr Maximum erreichen.

Das hier umgesetzte Konzept zur Klärschlammbehandlung ist nicht nur wegweisend für ganz Lateinamerika. Der Einsatz hocheffizienter Trocknungstechnologie bei der Kraft-Wärme-Kopplung lässt sich ebenso in Europa wirtschaftlich einsetzen. Das flexible Wärmenutzungskonzept des HUBER Bandtrockner BT ermöglicht die Nutzung verschiedenster Abwärmequellen und bietet für jeden Einsatzfall eine passende, maßgeschneiderte Lösung.

 
 

Eingesetzte Produkte und verwandte Lösungenschließen

Eingesetzte Produkte und verwandte Lösungen

Weiterführende Erfahrungsberichteschließen