Tradition und Fortschritt: STEP SCREEN® Flexible und Vertical

KA Mohnheim: Drei STEP SCREEN®-Flexible mit einer Spaltweite von 6 mm sieben auf dieser Anlage 2750 l/sec kommunales Abwasser
Auf der KA Gangkofen werden 60 l/sec mit einem 3 mm Stufenrechen SSF gesiebt. Das Rechengut wird anschließend über eine nachgeschaltete Waschpresse WAP entwässert.

Mit neuen Ideen weitere Anwendungsfelder erschließen

Im Jahre 1999 zur damaligen IFAT wurden die beiden oben genannten Rechentypen der Öffentlichkeit erstmals vorgestellt. Mit diesen beiden Systemen haben wir seitdem Gerinne mit bis zu 2 m Breite ausgerüstet und Abwurfhöhen von bis zu 7 m überwunden. Die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten dieses Maschinentypes lassen sich dadurch unschwer ableiten.

Mit der Entwicklung des Stufenrechens Ende der siebziger Jahre durch die damaliges eigenständige und heute zur Huber-Gruppe gehörenden Firma Hydropress wurde ein neues Zeitalter Rechen- und Siebtechnologie auf Kläranlagen eingeläutet. Dieser Maschinentyp wurde bis heute in sehr großen Stückzahlen gefertigt und ist heute nahezu in jedem Land der Welt im Einsatz.

Der entscheidende Punkt für die hohen Stückzahlen ist das Vermögen, mit relativ wenig Siebfläche sehr große Abwassermengen behandeln zu können. Seine Konstruktion und Statik ermöglicht es - im Gegensatz zu anderen Rechensystemen -, die einzelnen Rechenstäbe (Lamellen) so anzuordnen, dass eine sehr große freie Oberfläche bereitgestellt wird, die letztendlich den Druckverlust minimiert.

Der Technikbegeisterte freut sich über die scheinbare Leichtigkeit, mit der das Rechengut Schritt für Schritt aus dem Abwasser gefördert wird. Das abgeschiedene Rechengut gleitet wie auf einem Band, ohne seine Lage zu ändern, aus dem Abwasser. Eine schonendere Förderung aus dem Abwasserbereich sucht ihresgleichen. Zugleich bildet die aus abgeschiedenem Rechengut gebildete Matte eine zusätzliche Filterschicht und verbessert die Abscheidung von feinem Material.

Die Fa. Huber hat die Stufenrechen des Erfinders weiterentwickelt. Insbesondere haben wir uns mit der Gestaltung der sogenannten Bodenstufe, dem Lamellenbereich im unteren Umkehrpunkt, sorgfältig beschäftigt. Diese Bodenstufe ist nun derart gestaltet, dass insbesondere Sand, welcher in Mischkanalisationen keine Seltenheit ist, von der Maschine gehändelt wird. Die Abschirmung des unteren Umkehrbereiches der beweglichen Lamelle im Zusammenhang mit der unmittelbaren Spritzeinrichtung, welche abgelagerte Sandfraktionen periodisch in die weiterführende Strömung fördert, ermöglicht den Betrieb unter derartigen und bekannten Betriebsbedingungen.

Bei Sanierungen der mechanischen Reinigung wird häufig auf das System Stufenrechen zurückgegriffen, da sich diese Maschine oft ohne aufwendige Änderungsarbeiten an dem vorhandenen Gerinne integrieren läßt. So ist beispielsweise der STEP SCREEN® Vertical bis 75° aufstellbar und kann somit die damalig mit sehr großen Spaltweiten ausgestatteten Rechen älterer Bauart ohne großen finanziellen und bautechnischen Aufwand bei gleichzeitig reduzierter Spaltweite ersetzen.

Die steile Aufstellung des STEP SCREEN® Vertical ermöglicht aber auch den Einsatz in sehr tiefen Gerinnen mit entsprechenden Wasserspiegeln. Einen Beitrag können Sie auch in dieser Ausgabe über die Kühlwassersiebung in der Industrie am Beispiel des Projektes Sasol/Südafrika meines Kollegen Brechtelsbauer lesen.

Wenn Sie Ihre mechanische Stufe modernisieren möchten, so sprechen Sie uns an. Wir können Ihnen ein speziell auf Ihre örtlichen Gegebenheiten abgestimmtes Angebot erarbeiten, können Ihnen weitere Referenzen nennen und zeigen. Insbesondere wird das Rechensystem auch auf die anschließende Rechengutbehandlung ausgelegt und abgestimmt.

Von Christian Frommann

Eingesetzte Produkte und verwandte Lösungenschließen

Eingesetzte Produkte und verwandte Lösungen

Weiterführende Erfahrungsberichteschließen

Weiterführende Erfahrungsberichte