RPPS Lochblechrechen für größte Membrankläranlage Nordamerikas

Stadtteil Las Vegas Nord
Stadtteil Las Vegas Nord
Verzopfte Holfasermembran durch unzureichende Vorreinigung des Abwassers
Verzopfte Holfasermembran durch unzureichende Vorreinigung des Abwassers

In Las Vegas, Nevada errichten die beiden amerikanischen Anlagenbauer CH2M Hill und Greely Hanson die größte Membrankläranlage Nordamerikas.

Das Abwasser des Stadtteils Las Vegas Nord wurde bisher gesammelt und auf der Zentralkläranlage von Las Vegas eingeleitet. Die neue Kläranlage für Las Vegas Nord wird künftig das Abwasser behandeln und Spitzenlastzeiten von bis zu 190.000 m³ Abwasser pro Tag bewältigen.

HUBER lieferte für diese Anlage im Dezember letzten Jahres vier ROTAMAT® Siebrechen vom Typ RPPS 2600 mit 2 mm Lochung die als Schutz für die nachgeschaltete Membrantechnik eingesetzt werden. Die Maschinen stehen derzeit kurz vor der Inbetriebnahme. Während dieser Phase werden umfangreiche Tests zur Abscheideleistung der Maschine durchgeführt die es zu bestehen gilt.

Als Membrantechnik kommen Hohlfasermembranen der Firma GE bzw. Zenon zum Einsatz. Holfasermembranen sind vor allem gegenüber Faserstoffen sehr empfindlich und neigen leicht zu Verzopfungen. Gerade bei solchen Anwendungen ist besondere Sorgfalt auf eine entsprechende Qualität des Abwassers zu achten.

HUBER hat sich hier als Lieferant für solche Anwendungen etabliert und in den USA bereits eine Vielzahl an Lochblechrechen zur Abscheidung von Störstoffen und Fasern geliefert.

Projekt Las Vegas in Zahlen:

  • Max. Durchsatz: 190.000 m³ / Tag
  • Wassertyp: Kommunales Abwasser
  • Maschinen: 4 ROTAMAT® Siebanlagen Typ RPPS, Baugröße 2600 mit 2 mm Lochung

Eingesetzte Produkte und verwandte Lösungenschließen

Eingesetzte Produkte und verwandte Lösungen

Weiterführende Erfahrungsberichteschließen

Weiterführende Erfahrungsberichte

https://www.huber.de//de/huber-report/praxisberichte/rechen-und-siebe/rpps-lochblechrechen-fuer-groesste-membranklaeranlage-nordamerikas.html