Neuer RakeMax® für die Verbandskläranlage Deutschkreuz – Goldbachtal

RakeMax® 3.000 x 852 x 5 bei der Verbandskläranlage Deutschkreuz – Goldbachtal
RakeMax® 3.000 x 852 x 5 bei der Verbandskläranlage Deutschkreuz – Goldbachtal
Rechenfeld des HUBER Harken-Umlaufrechen RakeMax®
Rechenfeld des HUBER Harken-Umlaufrechen RakeMax®

Wo guter Wein wächst, da lass dich nieder – könnte man zu Deutschkreutz sagen. Inmitten ausgedehnter Weinberge liegt Deutschkreutz im Herzen des Blaufränkischlandes. Der traumhaft schmeckende Wein wird im Blaufränkischland zum puren Erlebnis für Kenner des edlen Tropfens. Aber auch andere ausgezeichnete Rotweine wie Cabernet Sauvignon, Merlot sowie der bodenständige Zweigelt bietet das Blaufränkischland  und sind wie der Blaufränkisch von internationaler hoher Qualität.

Der AWV Mittleres Burgenland wurde am 01.10.1969 gegründet und betreut heute die Verbandskläranlage Deutschkreuz – Goldbachtal und die Verbandskläranlage Oberpullendorf – Stoobbachtal. Insgesamt umfasst das Verbandsgebiet 19 Gemeinden und es werden ca. 3,1 Millionen m³ Abwässer in den Kläranlagen des Verbandes vollbiologisch gereinigt.

Die Verbandskläranlage in Deutschkreuz wurde in den Jahren 1975 – 1977 errichtet und 1994 erweitert und an den Stand der Technik angepasst. Die Kläranlage ist für eine Spitzenbelastung von 65.000 EGW dimensioniert und reinigt die Abwässer der Gemeinden Horitschon, Deutschkreutz, Neckenmarkt, Lackenbach, Unterfrauenhaid, Lackendorf, Ritzing und Raiding. Der Goldbachtalsammler beginnt beim Anschluss in Horitschon und verläuft entlang des Goldbaches bis zur Verbandskläranlage in Deutschkreuz.

Im Zuge der Anpassung an den Stand der Technik im Jahre 1994 wurde im Rechenhaus ein Aqua Guard Filterumlaufrechen mit 10 mm Spaltweite und nachgeschalteter Rechengutpresse installiert. Auf Grund der großen Spaltweite ist aber sehr viel Rohrechengut in die Anlage eingespült worden, wodurch im Laufe der Jahre  immer wieder erheblichen Problemen auftraten. Schließlich ist es zu massiven Lagerschäden bei den Rücklauschlammförderschnecken gekommen. Der Verband hat sich im Sommer 2011 dazu entschlossen den bestehenden Rechen gegen einen Feinrechen modernster Technik zu tauschen. Innerhalb kürzester Zeit konnte HUBER die Verantwortlichen des Abwasserverbandes von der Technik und den Referenzen des HUBER Harken-Umlaufrechen RakeMax® nachhaltig überzeugen. Im Juli 2011 wurde der Auftrag über einen RakeMax® 3.000 x 852 x 5 an HUBER erteilt.

HUBER lieferte und montierte den Rechen samt dazugehöriger Maschinensteuerung, die bestehende Rechengutpresse bleibt in Verwendung. Der HUBER Harken-Umlaufrechen ist für eine Gerinnebreite von 1.100 mm dimensioniert. Die maximale Durchsatzleistung beträgt 500 l/s bei einer Gerinnetiefe von 2.100 mm, die Spaltweite 5 mm. Die Montage wurde unter Vollbetrieb der Kläranlage durchgeführt.  Der neue Feinrechen konnte innerhalb eines Arbeitstages und zur vollsten Zufriedenheit des Verbandes am 8. November 2011 in Betrieb genommen werden.

Der Betriebsleiter, Herr Strehn, ist mit dem neuen HUBER Harken-Umlaufrechen RakeMax® überaus  zufrieden. Er ist überzeugt, eine robuste und zuverlässige Maschinentechnik von HUBER bekommen zu haben. Immerhin hat sich seit Inbetriebnahme der neuen Feinrechenanlage die zu entsorgende Rechengutmenge von 3,5 m³ / Monat  auf 7,3 m³ / Monat mehr als verdoppelt.

In diesem Zusammenhang möchten wir uns beim Kläranlagenpersonal, im Speziellen aber bei den verantwortlichen Herren vom Abwasserverband Mittleres Burgenland Herr Ing. Fuchs und Herr Strehn, für die gute und reibungslose Zusammenarbeit sowie das entgegengebrachte Vertrauen recht herzlich bedanken. Weiterhin viel Freude und einen dauerhaft erfolgreichen Betrieb mit dem neuen HUBER Harken-Umlaufrechen RakeMax®.

Eingesetzte Produkte und verwandte Lösungenschließen

Eingesetzte Produkte und verwandte Lösungen

Weiterführende Erfahrungsberichteschließen

Weiterführende Erfahrungsberichte