HUBER-Maschinen ermöglichen Kapazitätserweiterung

Die Siebanlage ROTAMAT® Ro 2/1400 in Betrieb
Die Ro 2-Maschinen der HANS HUBER AG kurz vor Inbetriebnahme
Bisheriger Zustand auf der Kläranlage Wipperaue in Bleicherode

Der Kläranlagestandort Bleicherode befindet sich in Nordthüringen in Nähe der Kreisstadt Nordhausen. Die Anlage ist seit 1991 in Betrieb. Nach der Ansiedlung von Industriebetrieben war die Kläranlagenkapazität nicht mehr ausreichend. Eine Kapazitätserweiterung im Jahr 2006/2007 von 30.000 EW auf 36.000 EW, welche durch das planende Ingenieurbüro Stockleben GmbH, Northeim, zielorientiert umgesetzt wurde, entschärfte die Situation.

U. a. wurde die Abwasserfeinsiebung unter dem Aspekt Frachterhöhung erweitert. Die bestehende Feinsiebung, bestückt mit drei Abwasserfeinsiebtrommeln, sollte durch Einsatz von zwei neuen leistungsstärkeren Siebtrommeln den Erweiterungsbedarf decken. Hierbei sollte die Aufstellungsgeometrie im Feinsiebgebäude beibehalten werden. Die Feinsiebanlage – einschließlich nachgeordneter Aggregate, wie zwei Schneckenförderer mit Rechengutpresse – nahmen dabei einen enormen Platzbedarf ein. Über zwei Räume erstreckte sich die Anlage.

Durch einen Sondervorschlag der HANS HUBER AG kristallisierte sich in Zusammenarbeit mit dem Abwasserzweckverband Bode-Wipper, Bleicherode, und dem planenden Ingenieurbüro eine effektive Umgestaltung der Gesamtanlage. Hierbei wurde die gesamte bestehende Abwasserfeinsiebung durch zwei moderne leistungsstärkere Siebanlagen Typ Ro 2/1400 ersetzt. Durch die neue Konstellation und komprimierte Aufstellungsgeometrie konnte die gesamte Anlage einschließlich Sandklassierung auf einen Raum konzentriert und der Energiebedarf der Anlage für die Zukunft gesenkt werden.

Diese Anlage hat natürlich einen wesentlich geringeren Wartungsaufwand als die Anlage bisher. Als Nebeneffekt konnte ein neuer Arbeitsraum geschaffen werden. Die HANS HUBER AG dankt dem Abwasserzweckverband Bode-Wipper für die innovative Umsetzung des Vorhabens.

Die Anlagen haben folgende Parameter: 2 Stück Ro 2 BG 1400 im Behälter
Max. Zulaufmengen: 200 l/s/Maschine
Spaltweite: 3 mm
Trommelaußendurchmesser: 1370 mm

Jens Saborowski
Ingenieurbüro Stockleben GmbH
und
Frank Mrasek
Huber Büro Jena

Eingesetzte Produkte und verwandte Lösungenschließen

Eingesetzte Produkte und verwandte Lösungen

Weiterführende Erfahrungsberichteschließen

Weiterführende Erfahrungsberichte