HUBER garantiert höchste Entwässerungsleistung mit den bewährten ROTAMAT® Rechen- und Siebsystemen

Äußerlich ist die ROTAMAT® Siebanlage mit Hochdruckpressteil, Typ Ro2 HP, nur schwer von der Standardanlage zu unterscheiden.
Auf 45 % TR entwässertes Rechengut direkt in einen Container abgeworfen.

Die Kombination der bekannten ROTAMAT® Rechen- und Siebanlagen mit einem Hochdruckpressteil (HP) garantiert höchste Entwässerungsleistung und eine damit verbundene Senkung der Entsorgungs- und Betriebskosten.

Auf der Kläranlage Pförring wird seit 1994 eine ROTAMAT® Siebanlage Ro2 mit einem Siebkorbdurchmesser von 1.000 mm als erste mechanische Reinigungsstufe betrieben. Außer den routinemäßigen Wartungsarbeiten waren keine nennenswerten Reparaturen oder Schäden aufgetreten. Als nun Anfang 2005 eine Generalüberholung anstand, hat man sich dazu entschieden, die vorhandene Siebanlage gegen eine um das Hochdruckpressteil modifizierte Siebanlage mit einer Spaltweite von 3 mm auszutauschen. Neben der Tatsache, dass am Gerinne bzw. Gebäude keinerlei Veränderungen vorgenommen werden mussten, waren für die Entscheidungsfindung die bekannten, einzigartigen Vorteile der ROTAMAT® Siebanlage Ro2 maßgebend:

  • Geringer hydraulischer Verlust bei gleichzeitig hoher Abscheideleistung
  • Geschlossene und geruchsgekapselte Ausführung
  • Funktionsbündelung bestehend aus Sieben, Waschen, Austragen und Entwässern in einer Anlage  

Die bereits über Jahrzehnte bewährte integrierte Rechengutauswaschung (IRGA) der ROTAMAT® Siebanlage Ro2 wurde nun um ein Hochdruckpressteil (HP) ergänzt und Platz sparend in einer Anlage zusammengefasst.
Durch die Konstruktion des Hochdruckpressteils sind wir in der Lage, individuell auf die jeweilige Rechengutbeschaffenheit einzugehen. Hierdurch wird ein jeweils optimal auf die Anlage abgestimmtes Ergebnis im Trockensubstanzgehalt erreicht.
Darüber hinaus werden durch die integrierte Rechengutauswaschung (IRGA) die Fäkalien und suspendierbaren organischen Stoffe nahezu vollständig aus dem Rechengut ausgewaschen. Der Wassergehalt im Rechengut wird dadurch deutlich reduziert, was wiederum eine Gewichts- und Volumenreduktion bedeutet. Dadurch lassen sich die Entsorgungskosten erheblich verringern, so dass sich die Anschaffung der Anlage in kurzer Zeit amortisieren wird.

Selbstverständlich ist das beschriebene System mit IRGA und Hochdruckpressteil auch auf andere Rechen- und Siebanlagen der ROTAMAT®-Familie übertragbar.
Wir bedanken uns an dieser Stelle bei den Mitarbeitern der KA Pförring für die konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünschen weiterhin einen störungsfreien Betrieb der Anlage.

Zusammenfassung:
Durch Ergänzung der bewährten ROTAMAT® Rechen- und Siebanlagen mit der integrierten Rechengutauswaschung (IRGA) und dem Hochdruckpressteil (HP) sind wir in der Lage das Auswaschergebnis sowie die Entwässerungsleistung deutlich zu verbessern. Durch die daraus resultierende Gewichts- und Volumenreduktion lassen sich die Entsorgungskosten erheblich verringern.

Von Franz Spenger
Produktmanager

Eingesetzte Produkte und verwandte Lösungenschließen

Eingesetzte Produkte und verwandte Lösungen

Weiterführende Erfahrungsberichteschließen

Weiterführende Erfahrungsberichte