Betriebssicher - wartungsarm - preiswert - robust: Funktionsbündelung mit der ROTAMAT® Kompaktanlage Ro 5

1. Bild: KA Falkenstein: Unterirdisch installierte Kompaktanlage für 30 l/sec, belüftet und 	mit Fettfang ausgerüstet. Die Zulaufsiebung wird hier über eine Siebanlage mit
KA Falkenstein: Unterirdisch installierte Kompaktanlage für 30 l/sec, belüftet und mit Fettfang ausgerüstet. Die Zulaufsiebung wird hier über eine Siebanlage mit 5 mm Spaltweite realisiert. Der abgeschiedene Sand wird über einen Trockensandwäscher RoSF 4t gewaschen.
5  mm Spaltweite realisiert. Der abgeschiedene Sand wird über einen			Troc
Unterirdisch installierte Kompaktanlage auf dem Klärwerk Velden. Auch hier wird die Zulaufsiebung über eine ROTAMAT Siebanlage Ro 2 realisiert.
KA Lägerdorf: Oberirdisch aufgestellte Kompaktanlage, belüftet mit Fettfang zur Siebung von 80 l/sec. Auch hier hat sich der Kunde für eine Zulaufsiebung mittels Siebanlage Ro2 entschieden. Auffallend ist die gute Zugänglich- und Übersichtlichkeit der Anlage.

In Zeiten der permanenten Personalknappheit auf Kläranlagen sind Maschinen gefordert, die sich mit wenigen Handgriffen warten lassen, die betriebssicher ihre Aufgaben erfüllen und die vollautomatisch arbeiten. Mit der Kompaktanlage haben wir eine derartige Maschine im Programm, die vom Klärpersonal sehr geschätzt wird.

Huber hat mit der Konstruktion dieser Kompaktanlage Anfang der 80er Jahre die Entwicklung in der mechanischen Abwasserreinigung maßgebend geprägt. Diese fortschrittliche Entwicklung wurde nicht nur von Kunden und Planern, sondern auch vom Wettbewerb erkannt. Heute ist die Kompaktanlage aus der Abwasserreinigung für Kläranlagen mit bis zu 20.000 EW (Mischkanalisationen) nicht mehr wegzudenken. Über 500 in Deutschland und weitere über 300 weltweit installierte Maschinen belegen den Erfolg dieser Anlage.

Die große Akzeptanz dieser Maschine ist einfach zu erklären. Der Planungsaufwand wird durch den Einsatz dieser Maschine wesentlich vereinfacht, da die komplette mechanische Reinigung, bestehend aus Siebung, Siebgutwäsche und Entwässerung, sowie Sand- und Fettabscheidung in einem Stück geliefert wird und der Anschluss in das Rohrleitungs- bzw. Kanalsystem über den Zu- und Ablaufflansch sehr einfach zu bewerkstelligen ist. Darüber hinaus wird durch sehr schnelle Aufstellungs- und Montagezeit die Bau- und Ausführungszeit positiv beeinflusst. Ein weiterer wesentlicher Punkt ist die Standardisierung der Anlage in Baugrößen mit verschiedenen Kapazitäten, die eine preiswerte und wirtschaftliche Fertigung ermöglicht. Standardisierung ist das Rezept für günstige Preise und kurze Lieferzeiten. Dieser Preisvorteil kann letztlich über die Abwassergebühren an jeden Haushalt weitergegeben werden.

Für den Kunden oder Betreiber der Anlage ergeben sich aber auch Vorteile hinsichtlich Gewährleistung und Wartung. Der Kunde hat mit uns nur einen Ansprechpartner, der über das gut ausgebaute Servicenetz schnell verfügbar ist.

Wenn Sie daran denken, Ihre mechanische Reinigung zu modernisieren oder gar eine neue Anlage planen, möchten wir Sie auf folgende Punkte aufmerksam machen, die charakteristisch für unser Produkt sind:

  • In der Zulaufsiebung können wir auf verschiedene Systeme zurückgreifen, die ihre Funktionsfähigkeit auf vielen Anlagen unter Beweis gestellt haben: der Feinrechen, die Siebanlage, die Siebschnecke oder der Stufenrechen. Die Spaltweiten können zwischen 0,75 und 6 mm gewählt werden.
  • Die Fetträumung wird bei uns durch ein Räumschild realisiert. Wir wissen, dass die Fetträumung nur über eine Zwangsräumung betriebssicher über längere Zeiträume funktioniert.
  • Die Entsorgung des Fettes erfolgt wahlweise nach Kundenwunsch. Standardmäßig fördern wir das abgeschiedene Fett in das Steigrohr des Feinrechens, der Siebanlage oder der Siebschnecke, um es mit dem Rechengut in Verbindung zu bringen und hier eine Entsorgung mit dem Rechengut zu ermöglichen. Der Gefahr einer Aufkonzentration des Fettes im Sandfang durch wiederholte Zugabe des Fettes in den Zulauf des Rechens/Siebes gehen wir damit aus dem Weg.
  • Wir kennen die heutigen Personalengpässe auf Kläranlagen und haben unsere Anlage so konzipiert, dass der Klärwärter alle Anlagenteile schnell und bequem erreichen kann. Wartungsarbeiten können schnell und sicher durchgeführt werden.
  • Unsere Förderschnecken für den Sand- und Rechenguttransport fertigen wir aus Edelstahl. Wir sehen in der Mischbauweise (Förderschnecken aus Normalstahl) einen Verstoß gegen die grundlegende Konstruktionsmethodik.

Wir unterstützen Sie gern bei der Auslegung und sind bei der Planung behilflich. Unsere Anlagen können sowohl unter- als auch oberirdisch aufgestellt werden und sind damit auch für Ihren Anwendungsfall die richtige Wahl.

Von Christian Frommann

Eingesetzte Produkte und verwandte Lösungenschließen

Eingesetzte Produkte und verwandte Lösungen

Weiterführende Erfahrungsberichteschließen

Weiterführende Erfahrungsberichte