MBR-Verfahren HUBER VRM® auf dem Vormarsch

VRM® MBR Arenas de Iguna (E), 20.000 EW
VRM®-Anlage, Abwasser aus der TBA GZM Lyss

Das Geschäftsjahr 2007 wird hinsichtlich der Membranaktivitäten als das bisher Erfolgreichste in die HUBER-Firmengeschichte eingehen. Nachdem bei den Kleinkläranlagen national und international erfreuliche Zuwächse zu verzeichnen waren, konnte bei den „großen“ Membrananlagen ein Gesamtauftragseingang von fast 30.000 m² Membranfläche erzielt werden. Anfang des Jahres wurden die Membrantechnik für die Industriekläranlage der Fa. Hans Kupfer und Sohn, sowie für die kommunale Kläranlage Hutthurm beauftragt, im Laufe des Jahres kamen noch weitere Aufträge v. a. aus dem Ausland hinzu.

In der momentanen Schwerpunktregion in Südostasien werden weitere Anlagen mit VRM® Membrantechnik ausgerüstet. Nachdem bereits drei kleinere Anlagen gebaut und in Betrieb genommen wurden, rüsten wir nun erstmals ein ganzes Shopping-Center mit Membrantechnik für die hauseigene Kläranlage aus. Besonderheit dieser Anlage ist es, dass die gesamte Technik im dritten Untergeschoss des Parkhauses eingebaut wird. Da es sich um die Baugröße VRM® 30 handelt, müssen die Einheiten vollständig zerlegt und vor Ort wieder aufgebaut werden. Das so aufbereitete Abwasser wird anschließend zur Kühlung der Klimaanlagen und zu Bewässerungszwecken verwendet. Die Membrananlage weist eine effektive Filterfläche von ca. 4.500 m² auf und wird dann die größte HUBER MBR-Anlage in dieser Region sein. Unweit dieser Anlage gelegen, wird an einem Verwaltungsgebäude der Regierung eine weitere VRM® MBR-Anlage installiert. Auch hier liegt der Fokus auf der Brauchwassergewinnung zur Wiederverwendung; das Permeat wird ebenfalls zur Kühlung von Klimaanlagen eingesetzt. Die erste HUBER MBR-Anlagen Italiens wird demnächst im Nordosten des Landes installiert. Dort reinigt die Anlage den Teilstrom einer kommunalen Kläranlage nördlich der Provinzhauptstadt Udine. Die Anlage ist für eine Gesamtkapazität von ca. 1.000 m³/d ausgelegt und soll im Frühjahr 2008 in Betrieb gehen.

Die bereits dritte und vierte Membrananlage Spaniens wird bis Ende 2007 nach Kantabrien geliefert und dort an zwei kommunalen Kläranlagen eingesetzt. Unweit der bisher größten VRM®-Anlage „Arenas de Iguna“ entstehen damit zwei weitere MBR-Anlagen mit HUBER Membrantechnik. Dabei handelt es sich einerseits um eine Kläranlage für 800 EW und zum zweiten um eine Anlage für ca. 2.000 EW. Beide Anlagen leiten in empfindliche Vorfluter ein und müssen daher überdurchschnittliche Reinigungsleistungen erbringen.

Durch diese neuen Installationen wird die Fa. HUBER bis Mitte 2008 knapp 20 große MBR-Anlagen zwischen 300 und 25.000 EW und mehr als 500 kleine Kläranlagen und Kleinkläranlagen in Betrieb haben.

Von Torsten Hackner
Geschäftsbereichsleiter Filtration & ReUse

Eingesetzte Produkte und verwandte Lösungenschließen

Eingesetzte Produkte und verwandte Lösungen

Weiterführende Erfahrungsberichteschließen

Weiterführende Erfahrungsberichte