Bayerns größte Membranbelebungsanlage auf der KA Hutthurm installiert

Die feierliche Einweihung mit Umweltminister Bernhard (4. v.r.)
HUBER Membranbelebungsanlage VRM® in Betrieb
Die eindrucksvolle Präsentation vom Kläranlagenzulauf bis zum glasklaren Ablauf
Staatssekretär Dr. Ottmar Bernhard bei seiner Rede in Hutthurm
Dr. Ing. Ralf Mitsdörffer bei seiner Rede in Hutthurm
HUBER Membranbelebungsanlage VRM® bei der Verladung

Mitte September war es so weit: Die innovativste Kläranlage Bayerns wurde ihrer offiziellen Bestimmung übergeben. Der Markt Hutthurm im Landkreis Passau setzt mit der größten Membranbelebungsanlage Bayerns ein deutliches Zeichen für die Umwelt.

Das betonte auch Umweltminister Bernhard bei der  Einweihungszeremonie. Bernhard: „Die Hutthurmer Membranfilteranlage hat international Vorbildcharakter. Sie ist ein wichtiger Bestandteil für eine saubere Ilz und zugleich intelligente Anpassung an den Klimawandel – alles andere als eine Allerweltskläranlage.“ Seit November 2006 gibt es ein Sonderprogramm des Freistaates Bayern für eine saubere Ilz, mit dem die Ertüchtigung der größeren Kläranlagen am Fluss gefördert wird.

Die HUBER Membranfiltration ermöglicht eine Hygienisierung des gereinigten Abwassers bei geringem Energieverbrauch. Das Abwasser von 22.000 Einwohnergleichwerten fließt nach der Belebungsstufe in drei getrennte Filtrationskammern, in denen sich je eine HUBER VRM® Membrananlage mit jeweils 3.264 m² Membranfläche befindet. Die Firma HUBER lieferte nicht nur die Membranfiltration, sondern auch die komplette mechanische Reinigung und Schlammbehandlung (wir haben ausführlich im letzten HUBER Report berichtet). Dr. Ralf Mitsdörffer vom planenden Ingenieurbüro GFM zeigte in seiner Rede anschaulich die Unterschiede zwischen einer herkömmlichen Belebungsanlage und einer Membrankläranlage auf. Der eine große Vorteil der Membran - der auch in Hutthurm aufgrund der räumlichen Gegebenheiten eine große Rolle spielte - ist der geringe Platzbedarf durch den Wegfall der Nachklärbecken. Der andere entscheidende Vorteil einer Membranbelebung besteht selbstverständlich in der hervorragenden Ablaufqualität; durch die winzige Porengröße der Membranfilter werden selbst Krankheitserreger wie Bakterien und Keime zurückgehalten. „Badeverbote an der Ilz gehören bald der Vergangenheit an und die Menschen können ihren Fluss im Sommer wieder richtig genießen. Auch die Tier- und Pflanzenwelt profitiert vom sauberen Wasser,“ so Bernhard.

Dr.-Ing. E.h. Hans G. Huber stellte in seiner Rede die Dringlichkeit eines nachhaltigen Wasserressourcenmanagements, gerade in Hin-blick auf den Klimawandel mit seinen künftigen längeren Trockenperioden, dar. Das durch die HUBER Membranfiltration aufbereitete Wasser kann problemlos in die Natur zurückgegeben werden und gerade in Ländern mit geringen Trinkwasservorkommen hervorragend als Brauchwasser wiederverwendet werden. Dr.-Ing. E.h. Hans G. Huber: „In den nächsten Jahren werden sicher viele Besucher nach Hutthurm kommen, um sich die Anlage anzusehen. Das bedeutet auch eine Förderung der Exportmöglichkeiten der bayerischen Wirtschaft in der ganzen Welt.“

Vor der offiziellen Inbetriebnahme und als Abschluss des Festakts spendete Pater Jan aus Belgien der Anlage seinen Segen. Wenn Anfang des nächsten Jahres die Sanierung der Anlage vollständig abgeschlossen ist, wird die Bevölkerung im Rahmen einer großen Einweihungsfeier bei einem Tag der offenen Tür die Gelegenheit haben, diese innovative Technik und den glasklaren Ablauf der Kläranlage zu bewundern.

Wir von der Firma HUBER freuen uns sehr, dass wir nun neben zahlreichen internationalen Referenzen im Bereich der Membrantechnik auch in unmittelbarer Nähe zum Firmensitz zwei außerordentliche Vorzeigeobjekte realisieren durften: die industrielle Membranbelebungsanlage der Hans Kupfer AG in Heilsbronn sowie die kommunale Kläranlage Hutthurm!

Von Bettina Lanz
Projektmanagerin Geschäftsbereich
Filtration & Reuse

Eingesetzte Produkte und verwandte Lösungenschließen

Eingesetzte Produkte und verwandte Lösungen

Weiterführende Erfahrungsberichteschließen

Weiterführende Erfahrungsberichte