Umweltfreundliche Energiegewinnung durch HUBER-Maschinen wird international genutzt

Iper - Belgien: Schlammentwässerung mit der RoS3
Bio-Vergärungsanlage KONGSBERG/Schweden. Dort sind zwei STRAINPRESS mit 5 mm Sieb im Einsatz. Das Bild zeigt sehr gut die abgesiebten Fasern und Störstoffe aus dem Schlamm vom Pulper zum Fermenter

Das breite Feld der Energiegewinnung aus Biomasse gewinnt auch für HUBER immer mehr an Bedeutung. Der HUBER Geschäftsbereich Industrie entwickelte in der Vergangenheit bei einer Vielzahl von Verfahren Einsatzbereiche für die verschiedensten Maschinen und Prozesse.

Egal ob es sich um die Ro 5 – Bio, die Strainpress, die Flotation, die Sandwäscher  und -klassierer, die WAP, ja sogar den Bandtrockner BT+ oder auch verschiedene Siebanlagen handelt, die HUBER - Maschinen und deren flexible Einsatzmöglichkeiten sind bei immer mehr Betreibern, Planern und Zulieferern ein fester Begriff.

Unsere Partner kennen die HUBER als kompetentes, erfahrenes und innovativ denkendes Team, das neben Einzelmaschinen immer mehr umfassende Konzepte aufzeigen kann. Es sind keine punktuellen Lösungen gefragt, sondern „HUBER Industrial Solutions“. Gerade in diesem Anwendungsbereich zeigt sich, wie wichtig die interne Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Geschäftsbereichen ist.  So können viele Erfahrungen aus der klassischen Abfallbehandlung auf andere Bereiche umgesetzt werden

In der biologischen Nassvergärung kommt schon seit vielen Jahren erfolgreich die speziell zur Sand- und Störstoffabtrennung entwickelte Ro5 Bio national und international zum Einsatz. Sie stellt sich als zuverlässiger Prozessschritt dar, die den Vergärungssprozess durch effektive Abtrennung von Störstoffen unterstützt und damit die Fermenter vor Versanden schützt. Mittlerweile sind 15 Anlagen in Betrieb. Dabei erweist sich die Ro5 – Bio als wartungsarme und zuverlässige Maschineneinheit.
Ähnliches gilt für die Gärreststoffentwässerung. Die HUBER ROTAMAT?® Schneckenpresse RoS 3 zeichnet sich gerade in der biologischen Abfallbehandlung durch die robuste Konstruktion sowie die geringen Verbrauchs- und Verschleißkosten aus und kann dadurch andere, oftmals bewährte Entwässerungstechniken hinter sich lassen. In der Nähe von Wiesbaden konnte so ein Projekt für HUBER entschieden werden, bei dem die schlüsselfertige Lieferung der Gärreststoffentwässerung inkl. Press-wasseraufbereitung im Mittelpunkt steht.
Während sich im internationalen Bereich der Neubau von Anlagen als Schwerpunkt darstellt, gilt es im Inland, bestehende Anlagen zu sanieren oder zu optimieren. Hier müssen die HUBER Maschinen sehr oft an bestehende Verhältnisse angepasst werden. Als aktuelles Beispiel sei hier eine Anlage im Norden Deutschlands genannt, bei der die HUBER Waschpresse WAP 6 gleich an 3 Stellen die Maschinen des Wettbewerbs ersetzt. Aber auch in Deutschland werden immer noch neue Verfahren mit HUBER – Technik umgesetzt.
Bei einem englischen Anlagenbauer hat die STRAINPRESS® als Standardkomponente bereits ihren festen Platz gefunden. Alle in Planung befindlichen Anlagen sind mit der Strainpress ausgerüstet. Innerhalb der letzten 15 Monate konnten bereits 7 Anlagen realisiert werden. Aufgabe hier ist die zuverlässige Abtrennung von Verunreinigungen durch Kunststoffpartikel aus dem Press-wasser. Die hier gewonnene Erfahrung wurde auch in einem aktuellen Auftrag der HUBER Hydropress mit der RoSF3 und 2 Strainpressen umgesetzt.

Bei all diesen Prozessen entsteht Abwärme durch die Verstromung des Biogases. Diese Abwärme kann sehr effizient für die Trocknung von Klärschlämmen mit den HUBER Kult BT genutzt werden.  
Diese erprobten Prozessschritte können  sehr leicht in die Zukunftsbranche „Energie aus nachwachsenden Rohstoffen“ transferiert werden. Auch hier stellt sich die Frage der Sand- und Störstoffabtrennung ebenso wie die Entwässerung des Gärreststoffs.

Die Erfahrung der Abteilung Industrie wird auch in Zukunft im Bereich der energetischen Verwertung von Biomasse die Basis für neue Konzepte und Anwendungen darstellen und den Weg in zukünftige Verfahren und Prozesse ebnen.


HUBER MASCHINETECHNIK –
EIN SEIT JAHREN GELEBTER
„SOLUTIONS“ – GEDANKE

Weiterführende Erfahrungsberichteschließen

Weiterführende Erfahrungsberichte