Forschung und Innovation

Analysen nach dem aktuellsten Stand der Technik in unserem neuen, zertifizierten Labor

HUBER INNOVATION – Waste Water Solutions

Wir entwickeln und testen unsere neuen Technologien in unserem Stammhaus in Berching. Um diese an die jeweiligen spezifischen Anforderungen in den verschiedensten Regionen der Welt anzupassen, werden zusätzlich umfangreiche Versuche vor Ort durchgeführt. Die Umsetzung von Forschungs- und Demonstrationsprojekten, oft in enger Zusammenarbeit mit anerkannten Forschungseinrichtungen, stellt einen zuverlässigen und praxisorientierten Betrieb sowie den Wissenstransfer in die Zielländer sicher. Unser Ziel ist es, neue Technologien sowie nachhaltige Lösungen zu entwickeln.

Dabei achten wir auch verstärkt auf die Schließung der Wasser-, Stoff- und Energiekreisläufe: Kommunales Abwasser wird nahe am Entstehungsort so aufbereitet, dass es ohne Bedenken zur Bewässerung in der Landwirtschaft, zur Versickerung, oder auch zur Toilettenspülung eingesetzt werden kann. Der Klärschlamm dient als Quelle für Phosphor. Zusammen mit international anerkannten Forschungseinrichtungen, teilweise auch in Eigenregie, führt die HUBER SE mehrere Forschungsprojekte durch und demonstriert damit, wie sich mit einfachen und kostengünstigen Technologien eine Kreislaufschließung realisieren lässt. Abwasser wird in diesem Sinne nicht mehr als Abfallstoff angesehen, sondern vielmehr als "sekundärer" Rohstoff für die Gewinnung von wertvollem Betriebswasser, Dünger und Energie geschätzt.

 
Ausgewählte Beispiele unserer ehrgeizigen Forschungsprojekte können Sie sich hier herunterladen: