Presse

Erneut großes Interesse von Mädchen am GirlsDay bei HUBER

26.04.2012

Der GirlsDay ist das größte Berufsorientierungsprojekt für Schülerinnen in Deutschland. Nach den positiven Erfahrungen im letzten Jahr entschied sich HUBER auch 2012 für eine Teilnahme an dieser Aktion und begrüßte 15 Mädchen aus der Umgebung.

HUBER möchte das Interesse der Mädchen an technischen Berufen noch mehr wecken und lud deshalb Mädchen ein, mehr über technisch-gewerbliche Berufsbilder, wie Feinwerkmechanikerin, Metallbauerin, Fachkraft für Abwasser und technische Zeichnerin zu erfahren. Die eingeplanten 15 Plätze waren rasch ausgebucht. „Wir freuen uns über das große Interesse und werden den Mädchen einen interessanten Tag mit detaillierten Einblicken in die Arbeitswelt bei HUBER bieten.“, so Personalleiter Jens Binder.

Die Mädchen erhielten nach einer Vorstellung des Unternehmens und der Ausbildungsinhalten die Möglichkeit, in zwei verschiedene Berufsfelder bei HUBER hinein zu schnuppern. Sie wurden von engagierten HUBER-Mitarbeitern als „GirlsDay-Paten“, betreut und durften diesen bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Besonders gut kam die Arbeit im Labor bei Frau Alida Baier-Mozny an. Die Mädchen fanden es besonders spannend selbst mit anpacken zu dürfen. Sie entnahmen Proben und werteten die Ergebnisse aus, was unter anderem Bestandteil der Ausbildung zur Fachkraft für Abwasser ist. Nach einer gemeinsamen Mittagspause mit den Betreuern erfuhren die Mädchen Details zum  Bewerbungsverfahren und stellten bei einem Feedbackgespräch Fragen zur Berufswahl, zur Bewerbung und zu den einzelnen Berufen.